Wieber Baustoffe GmbH Adlerstraße 25 77948 Friesenheim +49 (0) 7821 96550 info@baustoffe-wieber.de
Trockenbau Wieber Baustoffe GmbH

Trockenbau

Der Rohbau ist fertig gestellt, der Innenausbau steht an. Weit verbreitet ist die nun anstehende bauliche Umsetzung ihres Vorhabens mit industriell vorgefertigten Bauteilen und Baustoffen für Wände, Decken und Böden.
Die einzelnen Teile beim Trockenbau werden erst im Haus verschraubt, gesteckt oder geklemmt.
Gipskartonplatten, Ständerwerke und Mineralwolldämmstoffe sind die klassischen Elemente des Trockenbaus. Erst in der Endverarbeitung werden feuchte Materialien begrenzt verwendet, wodurch gegenüber der Massivbauweise, eine längere Trocknung der Räumlichkeiten nicht notwendig ist.

Bauphysikalische Anforderungen wie

  • Wärmeschutz,
  • Kälteschutz,
  • Schallschutz,
  • Brandschutz,
  • Schutz vor Feuchtigkeit,
  • Strahlenschutz,
  • Schlagsicherheit,

können beim Trockenbau nahezu problemlos an die vorhandenen baulichen Gegebenheiten angepasst werden.

Hierzu zählen zum Beispiel:

  • Bodensysteme,
  • Deckenverkleidungen,
  • Trennwände,
  • Einfache Dämmungen,
  • Einfache Isolierungen,
  • Wandverkleidung,

Raumbegrenzende Konstruktionen zur Innenraumgestaltung bestehen nicht aus tragenden Bauteilen. Umfasste früher die Bezeichnung Trockenbau meist die Komponenten Gipskartonplatten, Ständerwerke und Mineralwolldämmstoffe, drängen aktuell Naturdämmstoffe auf den Markt.

Der Baustoff Gips besticht auch als Platte durch seine universelle Formbarkeit. Gips ist als Naturprodukt recyclebar. Beidseitig auf das Ständerwerk aus Holz oder Metall aufgebracht und durch den eingearbeiteten Dämmstoff in den Zwischenraum, bietet dies einen hohen Schallschutz und eine feuerhemmende Wirkung.

Gipskartonplatten werden in verschiedenen Varianten und Größen hergestellt. Die Bearbeitung großer Flächen in einem Arbeitsgang ist damit auch individuell möglich.

  • Gipskartonplatten für den Brandschutz
  • Gipskartonplatten für den Schallschutz (gelocht bzw. geschlitzt)
  • Gipskartonplatten für Feuchträume (imprägniert)
  • Gipskartonplatten zum Schutz vor elektromagnetischer Strahlung
  • Gipskartonplatten für die Raumakustik
  • Gipskartonplatten für besonderer Lasten

Der Zeitfaktor spricht eindeutig für den Trockenbau. Räume können innerhalb kürzester Zeit individuell umgestaltet und Ihren persönlichen Gegebenheiten angepasst werden.

Für geübte Handwerker hat diese Art des Innenausbaus keine Fallstricke. Für Häuslebauer, welche mit Eigenleistungen ihr Budget einhalten wollen, wird zwar umfangreiches Anschauungsmaterial angeboten. Ein Gespräch mit einem Fachmann oder einer Fachfrau wird jedoch empfohlen.

Wieber Baustoffe GmbH führt die von Ihnen benötigten Baustoffe und Werkzeuge. Verschiedene Materialien und Elemente haben wir auf Lager und natürlich unterstützen wir Sie auch mit unserem Fachwissen.